Dein Brief

Gibt es etwas, das ausgesprochen werden will? Oder etwas, das Sie gern noch einmal sagen möchten? Was sind Ihre Gedanken, Hoffnungen und Wünsche für die Menschen, die Ihnen am Herzen liegen? Ich höre zu und unterstütze Sie dabei, auszusprechen, wofür Ihnen allein vielleicht die Worte fehlen.

WÜRDEZENTRIERTE THERAPIE

«Was bleibt – Erinnerungen am Ende des Lebens»

Die «Würdezentrierte Therapie» wurde vom kanadischen Professor H. M. Chochinov entwickelt. Sie hat zum Ziel, die Würde der Betroffenen zu stärken, die persönliche Lebenserfahrung und Lebensweisheit wert zu schätzen und festzuhalten. Seit den ersten Veröffentlichungen zur WzT (Dignity Therapy) in Kanada und den USA stösst diese weltweit beachtete manualisierte Kurzintervention für Patienten mit lebensverkürzenden und lebensbedrohenden Erkrankungen auf grosses Interesse. In der auf empirischer Basis entwickelten Würdezentrierten Therapie wird anhand eines semistrukturierten Interviews mit Patientinnen und Patienten ein persönliches Schriftstück gestaltet, das geliebten Menschen, Angehörigen oder Freunden hinterlassen werden kann. Die einfühlsamen Fragen, die während des Gesprächs gestellt werden, orientieren sich an den Gedanken, Gefühlen und Sorgen hinsichtlich der Zeit nach dem Tod. Sie dürfen anregen darüber zu sprechen, was im Hier und Jetzt besonders wichtig erscheint. Die Würdezentrierte Therapie ist eine kostbare Möglichkeit, sinnhafte Aspekte des Lebens aufzuzeichnen, die Not der Patienten zu lindern, die Angehörigen bei der Bewältigung ihrer Trauer zu unterstützen und Trost zu spenden.  

in Zusammenarbeit mit dem Hospiz Werdenberg besuche ich Patientinnen und Patienten nach Absprache mit den behandelnden Ärzten und dem Fachpersonal gerne im Hospiz, am Krankenbett, daheim oder im Spital.

Warum?

Weil ich davon überzeugt bin, dass die Kraft der Worte unsere Herzen zu berühren vermag. Worte dürfen unsere Seelen inspirieren. Sie dürfen unseren Schmerz lindern. Sie dürfen uns stärken, erfreuen und trösten. Und sie dürfen uns immer wieder daran erinnern: Der wichtigste Moment ist jetzt.

Jetzt.

Mich um Ihr Anliegen zu kümmern ist mir eine Herzenssache. Sie sind wichtig, und Ihre Gedanken und Gefühle sind es auch. Ich freue mich auf Ihre Kontaktnahme.